Post by: Achim Szepanski

Groschenroman

Saal 6 – 28

15 Mai , 2017  

»Die Gaststätte „Zur Wildschweinklause„ und das postkonfuzianische Missionswerk in der Nähe der Eisenbahnbrücke nach Neu Isenburg waren in der Nacht Stätten eines dilettantischen Überfalls einer selbst für die Fachkreise der vom städtischen Ordnungsamt eingerichteten Komission für Kontrolle und Spionage bis dahin noch weitgehend unbekannten Politgruppe geworden, deren Mitglieder, so bestätigen ...

EconoFiction

Das Kapital des 21. Jahrhunderts – Erste Notiz

11 Mai , 2017  

Finanzielle Instrumente und Zahlungsversprechen waren als eine Art Embryo von Beginn des Kapitalismus an präsent, wenn man bedenkt, dass die kapitalistische Warenproduktion prinzipiell vorfinanziert werden muss und damit für das Unternehmen Schulden, die mit seinen zukünftigen Waren versichert werden, je schon entstehen. Die Möglichkeit des Kapitalisten, seine zukünftige Ware ...

, , ,

Biopolitics

Die Vulgarität des Erfolges

11 Mai , 2017  

Die technologischen Prozeduren der Medizin-, Wellness- und Fitnessindustrien nehmen den Körper des Menschen selbst zum Material. Jenseits von asketischen Selbstintensivierungspraktiken generieren die Technologien des Selbst neue Formate des neuronal kartographierten Glücks, auf das die Kunden/Konsumenten in Form von biopolitischen, chirurgischen und chemischen Dienstleistungsprogrammen zugreifen können. Diese erzeugen Praktiken und Symbolismen, ...

, ,

Biopolitics

Makellosigkeit und Leere

10 Mai , 2017  

Makellosigkeit und Leere sind meiner bescheidenen Meinung nach die historischen Aprioris der Konstruktion von Schönheit als Dispositiv oder Gefüge. Oder ist die Makellosigkeit etwa in der DNA verankert? Denken Sie an das Goldene Phi und die Studien von Stephen Marquardt. Wenn der Begriff der Makellosigkeit die Bedingung für das Fehlen ...

, , ,

GenericScience

Notiz zur Quantenphysik

8 Mai , 2017  

Die Quantenphysik wurde im Jahr 1900 mit Max Plancks Entdeckung eingeführt, die zeigte, dass elektromagnetische Strahlung (Radiation) wie das Licht (hochfrequente elektromagnetische Wellen), von der bis dahin angenommen wurde, dass es sich rein um kontinuierliche wellenähnliche Phänomene handelt, einen diskontinuierlichen Charakter haben kann. Ein weiterer radikaler Schritt wurde später von ...

, ,

GenericScience, Lexicon

Luciana Parisi und das Problem der Berechenbarkeit der Unberechenbarkeit

2 Mai , 2017  

In ihrem Buch Contagious Architecture fordert Luciana Parisi dazu auf, sich von zwei – bis heute maßgeblichen – metacomputationalen Definitionen zu distanzieren, nach denen a) Algorithmen als endliche Quantitäten, oder b) als evolutionäre interaktive Modelle bestimmt werden, wobei letztere auf Sensoren, Prozessoren und Feedback-Prozessen basieren. Parisi glaubt, dass mit der ...

, ,

Groschenroman

Saal 6 – 27

29 Apr , 2017  

»Unterdessen ist Sam Kimberlay von ihrem Meeting mit dem Ressortleiter der Marketingagentur H.O.M.O., das während eines überregionalen Agenturtreffens im Hotel Maritim stattfand, in ihr Büro im 32. Stock des Esperanto-Buildings zurückgekehrt. Das Plastikklebefolienschild mit den Initialen S.K. zerknüllt sie unwirsch, wirft es direkt in den Papierkorb und sagt mit zusammengepressten ...

NonPolitics

Dark Deleuze / Sound & Vortrag

26 Apr , 2017  

„Der Dunkle Deleuze hat einiges mit dem Schwarzen Laruelle gemein. Es geht darum aus der Perspektive des Schwarzen zu denken, das die Farbe in der letzten Instanz determiniert, jedoch nicht limitiert. Blackness befindet sich jenseits der Ontologie, sie ist keine Absenz des Weißen, keine Negation der Farbe oder einfach nur ...

, , , ,

Lexicon, PhiloFiction

Deleuze/Guattaris Diagramm

25 Apr , 2017  

Das Wort »Dia-graphein« verwies in der Antike auf die Einschreibung einer Linie, und zwar in geometrische Tabellen, Listen, Notenschriften etc. Mit Hilfe von Linien wurden nicht nur Pläne und Figuren entworfen, sondern es kam auch zu vielfältigen Markierungen und sogar zu Durchstreichungen, die dann die Stabilität des jeweiligen Diagramms in ...

, , ,

lost+found

Wir zitieren nur noch die, die wir lieben – Baudrillard

21 Apr , 2017  

„So verschafft uns eine Reihe von Unglücksfällen oder Mißerfolgen auf eine rästelhafte Weise Erleichterung. Ein Unfall, das ist negativ. Zwei davon , das ist ambivalent. Drei oder vier hintereinander, das ist erhebend. Diese Hartnäckigkeit des Geschicks gefällt uns, sie beweist, daß wir zu einem Fixierungs- und Kristallationspunkt geworden sind, daß ...

EconoFiction, Lexicon

Kürzeste Notiz zum Derivate-Kommunismus

9 Apr , 2017  

So verlaufen die zwei sich exklusiv ausschließenden Linien: Affirmation-Ignoranz-Wert-finanzielles Superkapital versus Negation-Intoleranz-Minus-Wert-Derivate-Kommunismus. Mathematisch wird der Derivate-Kommunismus folgendermaßen angeschrieben: Eine komplexe Zahl besitzt zwei Teile: einen realen Teil und einen imaginären Teil, so zum Beispiel 2 + 3i. Wen man in der Geometrie eine reale Linie zieht und eine imaginäre Linie ...

, , , ,

NonPolitics

Lesung und Diskussion zu Andrew Culp „Dark Deleuze“/Frankfurt

8 Apr , 2017  

    Samstag, 22.4.2017, 20 Uhr, Nika Hausprojekt, Niddastr. 57, HBF Frankfurt
Buchvorstellung: Andrew Culp „Dark Deleuze“ mit Achim Szepanski

Ein revolutionärer Deleuze, der einer Welt der verpflichtenden Happiness, der dezentralisierten Kontrolle und der Überbewachung zugeneigt ist? Der französische Philosoph Gilles Deleuze ist als Denker der Kreation, der fröhlichen Affirmation ...

, , , , , ,

Lexicon, PhiloFiction

Laruelle und der Marxismus

6 Apr , 2017  

Der Nicht-Marxismus deutet für Laruelle eine Theorie mit n-unilateralen Seiten an, d. h., jede dieser Seiten ist in der letzten Instanz in Bezug auf das Reale zu setzen, sodass man endlich damit aufhören sollte, den Marxismus bilateral oder dialektisch oder gar topologisch zu begründen. Das universelle Denken der Nicht-Standard-Philosophie und ...

, , ,

Groschenroman

Saal 6 – 26

3 Apr , 2017  

»Sublime Frequenzen auf diverse Psychofrequenzen zu senden, chemische Substanzen in diverse Nahrungsmittel zu schleusen, diese monströsen APPPT-Anlagen zur Bewusstseinskontrolle und das ständige refraktierende Spritzen, um meinen Reflexionsgrad zu vermindern, nur weil ich mich in der Öffentlichkeit nicht verstecken will, das belastet mich doch schwer. Wobei die beeinflussenden Faktoren jetzt die ...

NonMusic

The Ultrablack of Music/Lesung

30 Mrz , 2017  

Siks, Frankfurt: Donnerstag 6.4., ab 19:00 Uhr Siks: here The Ultrablack of Music In einem parcours de force durchschreitet Achim Szepanski in dem kurzen Text “Ultrablackness in der Musik. Eine Non-Remixologie” Aspekte der elektronischen Musik bei Deleuze/Guattari und François Laruelle, fragt nach den Verbindungen und Verschiebungen zwischen Noise und Rhythmus  ...

, , , ,