PhiloFiction

Netzwerkpessimismus

4 Mrz , 2015  

Ich habe jüngst viel über Pessimismus nachgedacht. Eugen hat das Thema schon länger auf dem Radar. Er hat sogar ein neues, längeres Manuskript über Pessimismus mit dem Titel „Infinite Resignation“ in der Schublade, das sich von seinen bisherigen Büchern, was den Ton und die Struktur angeht, unterscheidet. Ich habe es ...

, , ,

EconoFiction

Varoufakis? Erratischer Marxismus oder Non-Marxismus?

3 Mrz , 2015  

Varoufakis, es scheint, so extravagant war Volksfront noch nie. Die Fotoserie mit seiner Ehefrau Danai Stratou für die französische Illustrierte „Match“ dürfte für einigen Gesprächsstoff auch in der (griechischen) Linken sorgen. Schon vor dem Zerfall der Linken in Gesinnungskitsch, neoliberale Lebensreform und Kräuterbücher, konnten insbesondere ihre deutschen Repräsentanten nichts Gutes ...

, , , ,

NonPolitics, PhiloFiction

Ein Sturz vom Pferd – Ein neuer Futurismus macht von sich reden

2 Mrz , 2015  

In Geschwindigkeit und Beschleunigung will sich der Traum von Allmacht verwirklichen. Denn eine absolute, von allen Bedingungen befreite Geschwindigkeit käme einer Allgegenwart gleich, die einst als Attribut göttlicher Omnipotenz galt. Endliche, weil menschliche Wesen können von ihr nur wie von einer Versuchung überfallen werden, wie von einem Rausch, einer Affektion, ...

, , ,

lost+found, NonMusic

staying underground

1 Mrz , 2015  

Mike takes me on a nearly 6 hour trip through his Detroit and shows me the city’s East-Side by night, as I become part of an interactive, site specific lecture. With us is a young guy who grew up in Detroit, moved out, and now returned back to town. I ...

, , , ,

Mashines, PhiloFiction

glitchèd Twitteraudio

28 Feb , 2015  

Es existiert 2015 kein einheitliches mediales oder gar „Leitformat“ im Symbolischen für Audio. Die technischen Trägerformate sind vielfältig. Beide Divergenzen zusammen können als Standard-Cluster verstanden werden. Das bedeutet, dass die Warenformen Audiotwitter oder Twitteraudio und ihre Implementierungen als Applikationen immer ihre mediale Form bekommen müssen, und nie technisch oder inhaltlich ...

, ,