EconoFiction, Necropolitics

Trump, der rechte Populismus und das finanzielle Kapital.

3 Jun , 2017  

Der Wahlsieg von Trump im Jahr 2016 war eine Antwort auf die Krise des Neoliberalismus und nicht primär eine Antwort auf gegenwärtige Bewegungen wie Occupy und die Anti-Globalisierungs-Bewegung, obgleich diese Bewegungen natürlich irgendwie mit der Krise verbunden sind. Die Strategien der herrschenden Parteien im Block an der Macht zielen immer ...

, , , , , , ,

NonPolitics

10 Thesen zur Politik

17 Feb , 2017  

1) Machiavelli, der tiefgründigste politische Theoretiker der Bourgeoisie, verstand als erster, dass die politischen Beziehungen nicht das Resultat eines Unfalls oder einer Begegnung, sondern notwendigerweise antagonistisch sind, und Dominanz und Unterwerfung alle politischen Formen und Praxen bestimmen. Nichtsdestotrotz konnte Machiavelli nicht sehen, dass der politische Antagonismus auf der kapitalistischen Produktionsweise ...

, , , , ,

EconoFiction

Can Capitalists Afford a Trumped Recovery?

30 Jan , 2017  

ABSTRACT: The presidential election of Donald Trump has rekindled hopes for a U.S. recovery. The new president promises to ‘make America great again’, partly by creating many millions of new jobs for U.S. workers, and judging by the rising stock market, capitalists seem to love his narrative. But if Trump ...

, , , ,

NonPolitics

10 vorläufige Thesen zu Trump

26 Jan , 2017  

1.) Trumps Macht ist von der Form her grundlegend virtuell. Schlage das vor, lüge über das, was gestern war, erkläre die Unabwendbarkeit dessen, was kommen wird, ziehe dich von einer Position zurück, während du zwei weitere hinzufügst, widerspreche dir selbst, tweete die größtmögliche Zahl an zufälligen Dingen, attackiere, provoziere und ...

, ,

NonPolitics

Georg Seeßlen: Trump! POPulismus als Politik

20 Jan , 2017  

Der Volksheld als Medienfigur Georg Seeßlen analysiert in seinem neuen, aktuellen Buch Donald Trump als Produkt der Kulturindustrie. Das »Modell Trump« ist ihm Beispiel und Menetekel für den Zusammenhang populistischer Politik und medialer Vor-Bilder. Er zeigt den Inszenierungscharakter in Trumps Auftritten, die irrealen, emotionalen Verabredungen zwischen ihm und seinen Wählern, ...

, , ,