All input

Das fiktive Kapital und der Kapitalmarkt

Einleitung Im Beitrag über das zinstragende Kapital wurde dieses als die basale und allgemeine Gestalt des Kredits untersucht sowie die spezifische Form, die es im Aktienkapital annimmt. Auf allgemeinste Weise wurden damit die beiden prinzipiell möglichen Formen der Außenfinanzierung1 entwickelt:…

Saal 6 – 0

Im Jahr 2013 steckt die gesamte Stadt vor allem hinsichtlich der Realtime-Zirkulation des vollelektronischen Computerhandels, deren Pathologien der TopBanker Dr. Dr. Hanselmann mit Hilfe der global operierenden Esperanto Bank zu kurieren glaubt, wenn ihm nur die Einführung des Weltgeldes endlich…

China Crash (deutsch/englisch)

In den Tagen der Panikverkäufe und platzenden Blasen wirkten die chinesischen Börsen wie Spielbanken, in denen beim Roulette auf mögliche Wirtschaftstrends gesetzt wurde. Hinter dem Auf und Ab der Kurse stehen wirtschaftspolitische Manöver der herrschenden Kommunistischen Partei Chinas (KPCh) und…

Financialization: Market Discipline or Capital Discipline?

Financialization: Market Discipline or Capital Discipline ?   John Milios, National Technical University of Athens, john.milios@gmail.com Dimitris P. Sotiropoulos, University of Aegean, d.p.sotiropoulos@gmail.com   “In conclusion, and in contrast to what the Keynesians assume, neoliberalism is an exceptionally effective strategy…

Kapitalisierung 1 & 2

Ich stelle hier erstmals die Einleitung zu den im Laika Verlag  erschienenen Bänden “Kapitalisierung Bd. 1 – Marx’ Non-Ökonomie”  und “Kapitalisierung Bd. II – Non-Ökonomie des gegenwärtigen Kapitalismus” zur Verfügung.   Hier das pdf: Einleitung von LaikaTheorie43 Innen Druck-2

Cyber-Proletariat: Interview with Nick Dyer-Witheford

Gavin Mueller: Your 1999 book Cyber-Marx is an excellent summary of autonomist Marxism and post-operaismo as well as an argument for its relevance for struggles against a capitalism increasingly suffused with information and communication technology. With Cyber-Proletariat, you are less…

Structure and System in Badiou and Laruelle

Nothing could be more decidedly foreign to the non-standard philosophy of François Laruelle than the mathematical treatment I am about to give here. This alone seems an excellent reason to proceed. The reader should not expect a thorough formalisation of…

Hating Theory

I decided to take Geoff Dyer’s Out of Sheer Rage, his book on not writing a book on D. H. Lawrence, to read on the plane on our package holiday to Sicily. It had been recommended by a colleague years…

Die Ratte, der Schizo und das Geld

In einem Experiment des Wissenschaftlers Brian Knuston von der Stanford Universität geht es um die Untersuchung der Relation Wunsch und neurochemische Komposition des mennschlichen Gehirns und den daraus folgenden Möglichkeiten,  die bei Schizophrenen fehlende libidinale Motivation, die zu keinem optimalen…

MARXIST APPROACHES TO ECONOMIC CRISiS

John Milios and Dimitris P. Sotiropoulos   MARXIST APPROACHES TO ECONOMIC CRISES   ABSTRACT: In the work of Marx, a general theory of economic crises cannot be found, at leastin a developed form. This fact contributed to the formulation of…

Angst essen Facebook auf

Ein vom Arbeitsmarkt erwünschter Migrant hieß früher Gastarbeiter. Ein Euphemismus, der den Widerspruch zwischen Gastfreundschaft und Arbeitsverhältnis in ein Wort packt. Solange man zur internationalen Kreativindustrie zählt, und sei es auch nur zur Armee der “Freien” ist Mobilität ein Muss,…

Die Barbarei der Arbeit

Und die Arbeit ist überall, jederzeit. Wenn die Unterdrückung absolut ist, gibt es keine Muße, keine “Freizeit” mehr. Der Schlaf wird überwacht. Der Sinn der Arbeit ist dann die Zerstörung der Arbeit bei der und durch die Arbeit. Wenn aber,…

Die Finanzialisierung und die Konstitution des Risiko-Subjekts

Die Finanzialisierung ist als ein in die Zukunft vorausgreifender Prozess der monetären Kapitalverwertung zu verstehen, mit dem zunehmend auch die sozialen Beziehungen in den verschiedendsten Sektoren des Gesellschaftlichen ständig neu rekonfiguriert werden, um den Profit mittels der verschiedenen Methoden des…

Το «Όχι» ως στιγμή ανοικτής ταξικής σύγκρουσης

Η πολιτική δεν είναι η τέχνη του εφικτού, είναι η συνεχής αναδιάταξη ενός συσχετισμού δύναμης μεταξύ των δρώντων πολιτικών υποκειμένων (κομμάτων, κρατικών μηχανισμών, κινημάτων κ.λπ.). Πρόκειται για έναν συσχετισμό δύναμης που σε τελευταία ανάλυση αντανακλά τα αντιτιθέμενα ταξικά συμφέροντα που…

STIEGLER, “IDEOLOGY”, AND POST-STRUCTURALISM

In his book PHARMACOLOGIE DU FRONT NATIONAL (2013) Bernard Stiegler poses an interesting question: Why did post-structuralism cease to make use of the concept of ideology? This is a good question, in that critical discussion of “ideology” did not entirely…

Dark Deleuze

Included here are excerpts from an early version of the forthcoming book Dark Deleuze and the Death of this World by Andrew Culp. (2) From the Chapel to the CryptThere are those who have hitherto only enlightened the world in various…

Die Räumung und die Vermehrung des Rechts

Tiqqun schreiben in ihrem Buch „Anleitung zum Bürgerkrieg“: „Alles, was draußen war, also die Illegalität, aber auch das Elend und der Tod, je nachdem, wie gut es MAN gelingt, sie zu verwalten, muss eine Integration über sich ergehen lassen, die…

Das FORS-Programm und seine Axiome der Unvollständigkeit

Der 9 Bücher-Plan der Foraminiferderalogie: 1. Die hegemoniale Weltäquivalenzkette (Die Mehrwertverwertung) 2. Die subalterne Weltäquivalenzkette. (Die Minderwertverunwertung) 3. Die Immer-wieder-schon-neue-Internationale, die Inter-Trans-Queer-Sub-Ab-Objektivität und der disversale Weltmarkt der kommenden Anökonomie 4. Foraminiferderalogie. Die politische Ökonomologie der Foraminifederationen 5. Das unendliche Nichtrecht…
1 2 3 4 81 82 83 84 85 86 87 88
Scroll to Top