All input

Of Surrealism & Marxism

1924-1929: Breton’s First and Second Manifesto of Surrealism In the preface to the 1924 First Manifesto of Surrealism, André Breton describes the quintessential character of everyday life in modernity as approximating an absolute sense of alienation, from both the individual relative …

Financial capital

This is a very short summary of the analysis of financial capital, which i explored en detail in my books Capitalization1 & 2 and in Non-Marxism. Capital is a social-economical relationship, which is driven by the profit motive. A huge …

Saal 6 – 21

Schon als Jugendlicher zeigte Alfons starke philosophische Anklänge, indem er der Figur des Idioten, einer Figur, die sich gegen jede konsensuelle Art des Urteilens zur Wehr setzt, huldigte, weil es ihm einfach nicht gelang wie die anderen zu denken, Schlüsse …

Verschuldung

David Harvey hat in seinen letzten Beiträgen immer wieder darauf hingewiesen, dass die marxistische Theorie die Mehrwertproduktion im Dienstleistungssektor und in der Zirkulationssphäre bisher zu wenig beachtet hat. So ist es in den USA nicht mehr General Motors, sondern es …

The Nonhuman: Apophatic or Cataphatic?

„Join us!“ –the trees in Evil Dead A major theme to emerge from my current seminar on the nonhuman is the distinction between apophatic nonhumanism and cataphatic nonhumanism. Since these terms don’t seem to come up that often in contemporary discussions …

Die Re-Regulierung des internationalen Kapitals seit den 1970er Jahren

Als historischer Ausgangspunkt für die neue Epoche der umfassenden Finanzialisierung wird vielfach das Ende des Fordismus Anfang der 1970er Jahre angegeben. Der Fordismus als ein spezifisch kapitalistisches Akkumulationsregime, das ein dynamisches und zugleich gleichgewichtiges Wachstum im harmonischen Zusammenspiel von Produktivität, …

Versity

In the wake of the Trump election, there has been a lot of hand-wringing and self flagellation in tech communities about the so-called “filter bubble” created by social media. Was Trump elected by Facebook? Is this “our” Twitter revolution — …

Saal 6 – 20

Showtime. Samstag, der 14. Juni, 15:21 Uhr. Dr. Dr. Hanselmann öffnet eine Red Bull Dose (etwas, an dem er am liebsten seine langen, gerollten, krallenartigen Fingernägel abbricht), und schüttet 50% des Inhalts in ein halbvolles Sektglas. Bis zum Anpfiff des …

The Pre-Socratic Brotherhood

The tale of the circle, the dot, and the arrow — a moral tale — tells the story of a dominant way of thinking about people in the world. The most common preconceptions about epistemology and ontology are contained in …

Dividuum

Like Moliere’s Monsieur Jourdain, who was so surprised to learn that all these years he has been speaking prose, people are often shocked to learn that they think in concepts. It’s not just us theorists who make up funny meanings …

Status und Stellung des Finanzkapitals und Marx’ Orthodoxie

Zu Status und Stellung des Finanzkapitalismus – Das Anhalten der ursprünglichen Akkumulation in einer Verwertung in zweiter Potenz Frank Engster, Vortrag in Ff/M. mit Achim Szepanski, Szepanskis Beitrag hier Es gibt in Achim Szepanskis beiden Bänden zur Kapitalisierung sowie in Non-Marximus m. E. …

Das finanzielle Kapital

Dieser Beitrag wurde von Achim Szepanski am 20.10. auf der Veranstaltung „Die Bedeutung des finanziellen Kapitals für die kapitalistische Ökonomie“ in Frankfurt gehalten, die vom Laika Verlag, Harp und NON organisiert wurde. Der Beitrag fasst Teile des neu erscheinen Buches …

The Repetition of Generic Gnostic Matrices

(Edited version of paper presented at the Deleuze Studies Conference in Rome, July 2016.) 1.1 From ‘What is Philosophy’ to ‘Where is Non-Philosophy’? While Deleuze and Guattari’s What Is Philosophy? begins and explores the question of its title, charting the planes and …
1 2 3 4 82 83 84 85 86 87 88 89 90 96 97 98 99
Scroll to Top