All input

Marxian Economics

Marxian Economics, John Milios & G. E. Economakis, Encyclopaedia of International Economics, Vol. 2, Routledge Publishers, 2001, pp. 995-1004 The economic theory formulated and developed by Karl *Marx (Trier, 1818 – London, 1883). By extension, ‘Marxian Economics’ refers to all theoretical …

Andrew Culps Dark Deleuze: Anstiftung zum Widerstand

In dieser ersten, kurzen Besprechung des Buches „Dark Deleuze“ von Andrew Culp geht es um die Nachzeichnung der wesentlichen Argumente, die in der Einleitung vorgebracht werden. Man könnte nun sagen, Culp bemüht sich um einen Bruch mit der bisher dominanten …

Régis Debray: Lob der Grenzen

Eloge des frontières wurde von Régis Debray 2010 in Tokio als Vortrag gehalten. Debray geht darin weit in die Geschichte der Menschheit zurück, beleuchtet die Bedeutung der Grenze im Spiegel der verschiedenen Weltreligionen sowie säkularen Kulturen und diskutiert ihren Sinn …

FILTH AS NON-TECHNOLOGHY

Fig. 1: Illustration for Lautréamont’s Les Chants de Maldoror (1868-1869). Marco Saccaperni, 2011.   I am filthy [Je suis sale]—writes Lautréamont—I am riddled with lice. Hogs, when they look at me, vomit. My skin is encrusted with the scabs and scales of …

Minsky und die Instabilität der Ökonomie

Himan P. Minsky wird gewöhnlich der post-keynesianischen ökonomischen Theorie zugeordnet, genauer gesagt der amerikanischen „Schule“, zu der Autoren wie Weintraub, Moore, Eichner, Kregel etc. gehören. Diese Schule befasst sich im Gegensatz zur europäischen Schule um Kalecki, Robinson, Kaldor, Harcourt etc. …

Adorno und Laruelle: Das Nichtidentische und das Reale

Adorno spricht davon, dass das „Nichtidentische die eigene Identität der Sache gegen ihre Identifikationen“ (Adorno, Negative Dialektik: 164) sei. Die Erkenntnis des Nichtidentischen identifiziert anders als das identifizierende Denken, sie betont zu sagen, was etwas sei, während das identifizierende Denken …

Saal 6 – 13

An diesem Abend beschließen Snaffu und Freaky Franky, die gerade einer raffiniert choreographierten rasanten Kampfszene zweier japanischer Aktionskünstler am nördlichen Ende des Bahnhofsviertels beiwohnen, endlich mal gemeinsam zum Hauptbahnhof zu schlendern, um dort zu erforschen, ob in der B-Ebene die …

The Future Has Already Happened

In November 2015, Verso Books sent a copy of Inventing the Future by Nick Srnicek and Alex Williams to every member of the UK’s Labour Shadow Cabinet. The shadow Chancellor John McDonnell, at least, appeared to have read it: a …

Régis Debray: Lob der Grenzen

Das vor kurzem im Laika Verlag erschienene Buch „Lob der Grenzen“ von  Régis Debray basiert auf einem Vortrag, den er auf einer Konferenz gehalten hat, die am 23. Marz 2010 in der“Maison franco-japonaise“ in Tokio stattfand. Debray folgt in seinem elaborierten …

Time’s Carcass: De-Fetishising Toxic Time

Time is everything, man is nothing; he is, at the most, time’s carcass. Quality no longer matters. Marx, The Poverty of Philosophy (1847)1 Corium is the most toxic substance known to humans. It is formed during a nuclear reactor meltdown and …

Andrew Culp: Dark Deleuze – A Short Summary

The way I think through another’s work is to write, to question, to take notes, read parallel works that pop out of my memory, cross-reference notions, ideas, propositions, diagrams, etc., and generally push a thought to its extreme limits. As …

25 Thesen zur Zeit (des Kapitals)

1) Ökonomische Quantitäten sind in der Zeit gerade auch deswegen veränderbar, weil das Geld als sog. transzendentaler Signifikant für das Kapital die Qualität einer reinen Quantität besitzt, womit das Geld von aktuellen Tauschakten entbunden ist und somit als monetäres Zeichen …

Saal 6 – 12

Dr. Dr. Hanselmann schnuppert im äußerst klinischen oder hygienetechnisch einwandfreien Sinn prüfend mehrmals an der schwarzen Plastikkappe seines Aftershaves von Tobacco. Minimal abgelenkt durch die Strahlung eines Laserpointers und dem heute ausnahmsweise nicht ganz unintelligenten Nachrichtenblock auf Bloomberg, der sich …

Is Badiou a Digital Philosopher?

tl;dr the answer is: 0, 0, 1, 0, and 1. (That’s no, no, yes, no, and yes.) As with many questions of this nature — where both the vocabulary and the material are subject to interpretation — the answer depends a …

Deleuze und das synthetische Wertpapier

Unter Assets verstehen wir hier nicht – wie üblicherweise angenommen – Vermögen oder verwertbare Einkommen, auch nicht Anlagen in Form von Waren oder Geld, sondern ganz spezifische Formen des spekulativen Kapitals. Wir gehen in diesem Abschnitt von einer progressiven Differentation …

Saal 6 – 11

Columbus leidet an dem Gefühl, dass der Ball ihn nicht mehr versteht. Deshalb vielleicht das permanente, intime Zwiegespräch des Fußballsubjektes mit dem Ball als Quasi-Subjekt, das Columbus aber immer weniger gelingt, obwohl ihm der Spielerberater des Vereins Kadadopolous vor jedem …

LARUELLE AND DELEUZE: from difference to multiplicity

CONTEXT We are living through a very interesting period in the realm of Continental Philosophy, containing aspects of continuing progress and of intellectual regression. The regression proclaims itself to be a decisive progress beyond the merely negative and critical philosophies of …

SAD ASIAN GIRLS

Before getting right into the work of SAD ASIAN GIRLS CLUB and some of the ideas and politics behind what SAGC produces, could you tell us a little bit about how you all came together and started this project? Has …

…THE OTHER: A RELIC OF RECOGNITION PAST

§3 We all know the popular argument about anthropology being a perverse theater where the Other is always ‚represented‘ or ‚invented‘ according to the sordid interests of the West. Nothing can camouflage the paternalism of this thesis, as it simply …
1 2 3 4 93 94 95 96 97 98 99 100
Scroll to Top