Dates, EconoFiction

Das Kapital für das 21. Jahrhundert / Seminar

By

24 Okt , 2017  

Wann: 11.11.2017 | 14:00 – 17:00 Uhr
Wo: Aachen, Haus der Evangelischen Kirche
Kategorie: Einwände

Info here

 

Unmittelbar nach dem großen Finanzdebakel des Jahres 2008 entzündete sich ein Sturm der Entrüstung, der die Analyse des finanziellen Kapitals zugunsten eines Schreis nach moralischer Rechtschaffenheit der Banker und der aufgeregten Forderung nach Regulierung der Finanzmärkte ersetzte. Gegen solch populäre Positionen, die vom aktuellen Finanzregime als einem Resultat der räuberischen Gier von unproduktiven Finanzrentiers fantasieren, bemüht sich Achim Szepanski um ein radikal marxistisches Verständnis der intrinsischen Rolle, welche das moderne Finanzsystem für den gegenwärtigen Kapitalismus spielt. Wenn das Kapitalprinzip der Motor des atmenden Monsters namens Gesamtkapital ist, dann ist das finanzielle System dessen Zentralnervensystem. Das neoliberale Modell der Finanzialisierung erweist sich als eine außerordentlich effektive Strategie zur Aufrechterhaltung der kapitalistischen Hegemonie. In diesem Kontext haben wir es mit zwei Funktionen der finanziellen Derivative, selbst noch in ihren exotischsten Versionen, zu tun: Sie stehen für eine neue Form des spekulativen Geldkapitals und für eine Technologie des abstrakten Risikos, das die kapitalistischen Machtbeziehungen organisiert.

 

das Buch erscheint im januar 2018 in der Reihe NON  im Laika Verlag

print

, , , , , , ,

By