Von Menschen, Flundern und letzten Dingen. Günther Anders‘ negative Menschenkunde der Moderne

… Weltlos bzw. unfrei – das heißt: zum erfahrungslosen Nichtstun verdammt – ist der Mensch Anders zufolge daher auch in seinen modernen, durchratio-nalisierten Arbeitswelten, in denen echte menschliche Tätigkeit vis-à-vis immer kompetenterer Maschinen bzw. Technologien zu bloßem „Mit-Funktionieren“ herabsinkt, der …

Von Menschen, Flundern und letzten Dingen. Günther Anders‘ negative Menschenkunde der Moderne