Documentation, NonPolitics

NOW

9 Feb , 2018  

This world no longer needs explaining, critiquing, denouncing. We live enveloped in a fog of commentaries and commentaries on commentaries, of critiques and critiques of critiques of critiques, of revelations that don’t trigger anything, other than revelations about the revelations. And this fog is taking away any purchase we might ...

, , , , , , , , , ,

EconoFiction, Necropolitics

Stock market falls and fascism

6 Feb , 2018  

As the Dow plummeted in the previous week, the far Right in the US has leaned in to ‘Jewish banker’ conspiracy theories. By that view, Goldman Sachs is sabotaging Making America Great Again. Some on the Left have echoed the understanding of stock markets and finance that this encapsulates.

This ...

, , , , , , , , ,

EconoFiction

Kapital und Macht im 21.Jahrhundert (Leseprobe)

26 Jan , 2018  

Achim Szepanski

Kapital und Macht im 21. Jahrhundert

Achim Szepanski legt eine umfassende Studie zur Logik und Existenzweise des Kapitals im 21. Jahrhundert vor. Er bemüht sich um ein radikal marxistisches Verständnis der intrinsischen Rolle, welche das moderne Finanzsystem für den gegenwärtigen Kapitalismus spielt. Wenn das Kapitalprinzip der Motor des ...

, , , , , ,

EconoFiction

The Crypt of Art, the Decryption of Money, the Encrypted Common and the Problem with Cryptocurrencies

23 Jan , 2018  

 As I have argued in the first Moneylab Reader, money is a medium of the imagination. While it is often presumed to be a banal and basic substance marked by its fungibility, ease of use, widespread acceptance and legal status, money also has a dramatic impact on what and who
...

, , , , , ,

EconoFiction

MoneyLab2 – Overcoming the Hype

22 Jan , 2018  

MoneyLab is a network of artists, activists, and geeks experimenting with forms of financial democratization. Entering the 10th year of the global financial crisis, it still remains a difficult yet crucial task to distinguish old wine from its fancy new bottles. The MoneyLab network questions persistent beliefs, from Calvinist austerity, ...

, , , , , ,

Documentation, EconoFiction

On the Character of Marxian Theory, “Ricardian Marxism” and the Role of F. Engels

21 Jan , 2018  

Exposition of the basic points of the Marxist theory of value and its ideological implications, of money (Parts I and II), of social capital and of crises (Parts III and IV) makes it clear that the theoretical analysis (the system of concepts and their logical implications) in question is not ...

, , , , , , , , , ,

EconoFiction

Kapital und Macht im 21. Jahrhundert

13 Dez , 2017  

Achim Szepanski

Kapital und Macht im 21. Jahrhundert

Achim Szepanski legt eine umfassende Studie zur Logik und Existenzweise des Kapitals im 21. Jahrhundert vor. Er bemüht sich um ein radikal marxistisches Verständnis der intrinsischen Rolle, welche das moderne Finanzsystem für den gegenwärtigen Kapitalismus spielt. Wenn das Kapitalprinzip der Motor des ...

, , , , , , ,

EconoFiction

LiPumas “The Social Life of Financial Derivatives” (5)

26 Nov , 2017  

Für LiPuma stellt sich, wenn man das Soziale der Finanzmärkte untersucht, folgende entscheidende Frage: Wie kann sich ein Markt über die Akte der Replikation des Derivativen selbst reproduzieren? Die Analysen über die Finanzmärkte vergessen allzu schnell, dass der Markt kein simples Setting ist, an dem die Akteure bestimmte Transaktionen exekutieren, ...

, , , , , , ,

EconoFiction

Das Kapital im 21. Jahrhundert

21 Nov , 2017  

Achim Szepanski

Das Kapital im 21. Jahrhundert

Achim Szepanski legt eine umfassende Studie zur Logik und Existenzweise des Kapitals im 21. Jahrhundert vor. Er bemüht sich um ein radikal marxistisches Verständnis der intrinsischen Rolle, welche das moderne Finanzsystem für den gegenwärtigen Kapitalismus spielt. Wenn das Kapitalprinzip der Motor des atmenden ...

, , , , , , , ,

EconoFiction

LiPumas “The Social Life of Financial Derivatives” (3)

16 Nov , 2017  

Um das Soziale der Finanzmärkte zu diskutieren, untersucht LiPuma das in den Dispositionen der an den Finanzmärkten arbeitenden Akteure verkörperte Soziale sowie das Soziale solcher Institutionen wie Hedgefonds, das implizite Soziale der Derivate selbst und das der Strukturen der Handelspraktiken. Dies alles sind Objektivierungen des Sozialen. Die Objektivierungen sind in ...

, , , , , , ,

EconoFiction, GenericScience, Lexicon, NonPolitics, PhiloFiction

FORS and the new Global Wealth Report 2017

16 Nov , 2017  

The new Global Wealth Report 2017 is out. It says there is 280 trillion dollar global wealth and that there will be 341 trillion dollar by 2022.

As always, you have to consider a few things: Some countries are missing in the stats, it’s only the wealth of adults and ...

, , , , , , , , , , ,

Biopolitics, EconoFiction

Das kommende Ultrakapital – Die Unterteilung der Säuglinge in Derivat und Schrott – Zehn Thesen

13 Nov , 2017  

1) Mit jeder zukünftigen Generation wird die Zahl der Überzähligen, also derjenigen, die für das Kapital nutzlos sind, höher werden. Die zukünftigen Automationsschübe werden die Zahl der Beschäftigten in den Zentren des Kapitalismus weiter senken und gleichzeitig mutiert die Lohnarbeit tendenziell zur Beschäftigung, wenn nicht zur Beschäftigungstherapie, von der nur ...

, , , , , , ,

EconoFiction

Kapital, Derivate und Finanzmärkte im 21. Jahrhundert

12 Nov , 2017  

Vortrag, gehalten bei Attac in Aachen here

Das Kapital ist ein sozio-ökonomisches Verhältnis, das durch das Profitmotiv angetrieben wird. Eine große Bandbreite von ökonomischen Phänomenen wird durch ein kleines Set von operativen Prinzipien bestimmt, wobei aktuelle Ereignisse um die je sich schon bewegenden Zentren der Gravitation kreisen. Man könnte dies ...

, , , , ,

EconoFiction

LiPumas “The Social Life of Financial Derivatives” (1)

8 Nov , 2017  

LiPumas neues Buch The Social Life of Financial Derivatives: Markets, Risk, and Time ist ein wichtiger Text zum Verständnis der gegenwärtigen Kapitalökonomie. Insbesondere die Analyse des spekulativen Kapitals, des abstrakten Risikos und des Sozialen sind für uns von Interesse, weil wir im Anschluss an die Arbeiten von John Milios uns ...

, , , , , ,

Dates, EconoFiction

Das Kapital für das 21. Jahrhundert / Seminar

24 Okt , 2017  

Wann: 11.11.2017 | 14:00 – 17:00 Uhr
Wo: Aachen, Haus der Evangelischen Kirche
Kategorie: Einwände

Info here

 

Unmittelbar nach dem großen Finanzdebakel des Jahres 2008 entzündete sich ein Sturm der Entrüstung, der die Analyse des finanziellen Kapitals zugunsten eines Schreis nach moralischer Rechtschaffenheit der Banker und der aufgeregten Forderung ...

, , , , , ,

GenericScience

Das Kapital für das 21. Jahrhundert

7 Okt , 2017  

 

Das Kapital für das 21. Jahrhundert

Das Buch erscheint im Januar 2018 im Laika Verlag

Hier ein Auszug aus der Einleitung:

Die Weltökonomie befindet sich derzeit in einer Phase der säkularen Stagnation mit anhaltend niedrigen Wachstumsraten des realen Bruttoinlandsprodukts.1 Die nach dem Zweiten Weltkrieg von den Repräsentanten des Kapitals ...

, , , , , ,

EconoFiction

Home Too much production: Postone’s new interpretation of Marx’s theory provides a categorical critique with deficits

9 Sep , 2017  

Moishe Postone has produced a weighty work on central, categorical questions of Marx’s critique of economy. It is in no way a merely academic exercise. The vanishing point of even his most abstract considerations is the question of how to analyze contemporary changes in capitalism.

Postone’s critique is directed in ...

, , , ,

EconoFiction

Cloudbank

18 Aug , 2017  

Critique of pure laughter. Laughter plays madly through the body, as though suddenly accessing another layer of reality. The shock of the abstract. A pure line is embodied in the spatiotemporal dynamisms of the laugher — and in the same ‘order’ as that of the joke… –Laughter shakes loose the ...

, , , , , ,

EconoFiction

Kommunisierung und Wertformtheorie

22 Jul , 2017  

“Die Wertform des Arbeitsprodukts ist die abstrakteste, aber auch allgemeinste Form der bürgerlichen Produktionsweise, die hierdurch als eine besondere Art gesellschaftlicher Produktion und damit zugleich historisch charakterisiert wird.“ [2]

In der ersten Nummer von Endnotes beschrieben wir die Entstehung der Theorie der Kommunisierung in den Jahren nach Mai 1968 in ...

, , , , , , ,

GenericScience

Der Quantifizierungs-Totalitarismus (als die dem finanziellen Kapital adäquate Regierungsform) /1

18 Jun , 2017  

pdf: quantifizierung

Quantifizierungsdispositiv

Die dem finanziellen Kapital adäquate Regierungsform ist der Quantifizierungs-Totalitarismus.  Steffen Mau schreibt in seinem neuen Buch „Das Metrische Wir“ (dem wir hier in weiten Teilen folgen): „Die Forderung nach Transparenz bedeutet in ihrer übersteigerten und letztlich totalitären Form, dass jede und jeder von uns legitimerweise in allen ...

, , , , , , , ,

EconoFiction, NonMusic

Interview with Radio Študent, Ljubljana, Slovenia- Otitis Media

13 Jun , 2017  

Questions  – Andrej Tomažin

 Answers – Achim Szepanski

1. In the nineties, you were running the label Mille Plateaux and before that – in the eighties – you were a part of noise/post-punk collective PD and later P16.D4. With Mille Plateux and Force Inc. you’ve incorporated the Deleuzian-Guattarian rhizomatic (and ...

, , , , , , , , ,

Documentation, EconoFiction

The 1%, Exploitation and Wealth: Tim Di Muzio interviews Shimshon Bichler and Jonathan Nitzan

9 Jun , 2017  

Suggested citation:
Shimshon Bichler, Jonathan Nitzan and Tim Di Muzio (2012), ‘The 1%, Exploitation and Wealth: Tim Di Muzio interviews Shimshon Bichler and Jonathan Nitzan’, Review of Capital as Power, Vol. 1, No. 1, pp. 1-22.
The 1%, Exploitation and Wealth:
Tim Di Muzio interviews Shimshon Bichler and Jonathan Nitzan ...

, , , , ,

EconoFiction

Das Kapital des 21. Jahrhunderts – Zweite Notiz

1 Jun , 2017  

Schon für Marx besteht eine wichtige Konsequenz, die sich aus der Extraktion des Mehrwerts in der Warenproduktion ergibt, darin, den Mehrwert in das zu transformieren, was wir heute ein Asset nennen. Das Asset ist ein Mittel, mit dem der Mehrwert einerseits bewahrt und andererseits akkumuliert werden kann. Wenn das nicht ...

, , , , , ,