Groschenroman

Saal 6 – 6

By

8 Dez , 2015  

sagt Mandy leise, aber nicht zu leise, so dass Dr. med. Fundsung einigermaßen mutlos seinen linken Arm sinken lässt, während seine rechte Hand sanft über den Griff der Browning X444 aus Walnusswurzelholz gleitet. »Gutes Ding, das wolltest du doch haben«, sagt Dr. med. Fundsung enttäuscht, und Dr. Rütli sagt, »dieser Fundsung, ein übler Querulant«, woraufhin Dr. Dr. Hanselmann bemerkt, »Fundsungs Apnoe im Clinch mit Divertikulitis«, und dass er selbst während seines dreiwöchigen Aufenthaltes in Frankfurt vorübergehend auf die Einnahme von Dexedril verzichtet, stattdessen auf ein Spritzfläschchen 4-Methylmethcathinon pro Tag zurückgegriffen, eine nicht irrelevante Steigerung des Betäubungsmittelkonsums vorgenommen, was kontraindikatorische Resonanzen freigesetzt und das d-Morphem seiner Attitude defriktionalisiert und das Sensitive aktiviert hat, eher malatroit als effektiv, was von nun an ein Feedback von nur ungefähr gleicher Informationsmenge ermöglicht, das Unbewusste maschinell ganz in der konjunktiven und disjunktiven Synthese. Freaky Franky bleibt, den schweren Kopf in die Hände gestützt, ratlos, nahezu fassungslos auf einem Sessel mit  Read more …

print

By