Biopolitics

Subjektivität und Maschinisierung. Von Adorno zu Deleuze/guattari

Subjektivät bei Adorno und Anders Das Dividuum ist der Hohn auf den Anti-Narziss. Es ist die Ausgeburt der Hyper-Dialektik. Eins teilt sich in Zwei. Kann sich der Narziss im Spiegelbild nur zweimal verlieren, indem die Ursache zur Wirkung und das …

Subjektivität und Maschinisierung. Von Adorno zu Deleuze/guattari

Subjectivity and Machines: From Adorno to Deleuze/Guattari

1) Subjectivity: Adorno and Günther Anders The dividuum is the mockery of the anti-narcissist. It is the spawn of the hyper-dialectic. One divides into two. If the narcissist can only lose himself twice in the mirror image, in that the …

Subjectivity and Machines: From Adorno to Deleuze/Guattari

What Is It Like To Become a Rat? Animal Phenomenology through Uexküll and Deleuze & Guattari

We respond to a phenomenological challenge set forth in Thomas Nagel’s “What Is It Like  To Be a Bat?,” namely, to seek a method for obtaining a phenomenological description of non-humananimal experience faithful to an animal’s first-person subjective perspective. First, …

What Is It Like To Become a Rat? Animal Phenomenology through Uexküll and Deleuze & Guattari

Logistifizierungen

Pandemie und Unplanbarkeit … Auch wenn das experimentelle Regieren wie Staatshandeln erscheint, das Maßnahmen nicht immer und zwangsläufig im Namen der Wirtschaft durchsetzt, ist es doch mit einer sich transformierenden und dominant werdenden ökonomischen Wachstumsdynamik absolut kompatibel. Denn Wachstum löst …

Logistifizierungen

Die einzige langfristige Lösung für den Klimawandel

Dieser Artikel erschien ursprünglich in Resilience. Er wurde dem Buch POWER: Limits and Prospects for Human Survival (New Society Publishers, September 2021) von Richard Heinberg entnommen. [Anmerkung der Übersetzerin: Auch wenn klar ist, dass der Klimawandel nicht mehr aufzuhalten ist, da …

Die einzige langfristige Lösung für den Klimawandel

Die “ökologische Transformation” zwischen dem Kommando des Kapitals, der Erosion des Subjekts und neuen Antagonismen

Eine Übersetzung von Sūnzǐ Bīngfǎ aus Italien, die auf Effimera veröffentlicht wurde. Der „ökologische Übergang“ hat plötzlich eine nie dagewesene Zentralität innerhalb der italienischen institutionellen Politik erlangt. Er ist in erster Linie als ein neues Feld des wirtschaftlichen Aufschwungs konfiguriert, geprägt von …

Die “ökologische Transformation” zwischen dem Kommando des Kapitals, der Erosion des Subjekts und neuen Antagonismen

„Schule muss anders“ und „Villen für Alle“

Während sich manche über satirische Kurzvideos über den Corona-Lockdown aufregen, könnte deren Kritik Aufhänger für soziale Proteste sein Wer einen Beweis für die Renaissance autoritärer Staatlichkeit suchte, kann ihn in der Aufregung finden, die die Kurzvideos von über 50 Filmschaffenden …

„Schule muss anders“ und „Villen für Alle“

Scroll to Top