GenericScience

Anthropocene, Capitalocene & the Flight from World History, Part II

My critique, and its reconstructive alternative, recognizes that Civilization (‘Society’) and Savagery (‘Nature’) do exist, but as strategies of domination and superexploitation – hence the structural recurrence of bourgeois naturalism in the geocultures of domination. (Every era of capitalism must reinvent racism, …

Anthropocene, Capitalocene & the Flight from World History, Part II

Reading Karen Barad’s Interview in New Materialism: Interviews & Cartographies

“Agential realism is not a manifesto, it does not take for granted that all is or will or can be made manifest. On the contrary, it is a call, a plea, a provocation, a cry, a passionate yearning for an appreciation …

Reading Karen Barad’s Interview in New Materialism: Interviews & Cartographies

Thomas Nails „Theory of the OBject“ (6)

In den letzten beiden Kapiteln befasst sich Nail mit der mathematischen Kategorienlehre und der Chaostheorie. Erstere beinhaltet eine Logik der kontinuierlichen Transformation zwischen mathematischen Objekten, eine Spielart des mathematischen Konstruktivismus, die davon ausgeht, dass die Existenz der mathematischen Objekte in …

Thomas Nails „Theory of the OBject“ (6)

Democracy of-the-Last-Instance Within the Sciences: General Equivalency and Generic Idempotency

Democracy of-the-Last-Instance Within the Sciences: General Equivalency and Generic IdempotencyFrançois LaruelleIn Introduction aux sciences génériques (Paris: Éditions Pétra, 2008), p.97-104. 1) Many philosophers love to mock “democracy,” a theme that is either idealist or political [politicien] or popular, those who keep lying …

Democracy of-the-Last-Instance Within the Sciences: General Equivalency and Generic Idempotency

Thomas Nails „Theory of the OBject“ (5)

Wir überspringen die Abschnitte zur Relativitätstheorie, der digitalen Logik und der transzendentalen Mathematik (Riemann, nicht-euklidische Geometrie und Mengentheorie) und kommen direkt zum Kapitel über die zeitgenössischen Objekte. Bei diesen handelt es sich zum ersten um Loop-Objekte, die in der Quantentheorie, …

Thomas Nails „Theory of the OBject“ (5)

Thomas Nails „THeory of the Object“ (4)

Im nächsten Kapitel widmet sich Nail dem intensiven bzw. tensionalen Objekt, das im 16. Jahrhundert endgültig anzeigte, das eine Wissenschaft der quantitativen und qualitativen Veränderung (inkl. der unendlichen Zahlen) entstanden war, die die Prozess-Natur der Objekte ernstnahm. Ein intensives Objekt …

Thomas Nails „THeory of the Object“ (4)

Thomas Nails „Theory of the OBject“ (3)

Nail will natürlich auch eine Geschichte der Objekte schreiben. Wenden wir uns nun dieser zu. Sehr allgemein versteht Nail unter Wissenschaft die Kreation und das Ordnen von Objekten als Quantitäten, die aber von der Qualität der Objekte nicht zu trennen …

Thomas Nails „Theory of the OBject“ (3)

Thomas Nails „Theory of the OBject“ (1)

Einleitung Das neue Buch von Thomas Nail „Theory of the Object“ bringt zum einen mehr Klarheit in der Frage des Verhältnisses zwischen kontinuierlichem Materiestrom, wie er ihn seinem Buch “Being and Motion“ konzipiert, und diskreten Objekten/Partikeln, andererseits wirft Nail auch …

Thomas Nails „Theory of the OBject“ (1)

Human Material in the Communication of Capital

The purpose of this article is to interrogate Marx’s analysis of the circulation of capital through the ‘new materialist’ communications and media theory of Friedrich Kittler. It explores the connections between Marx’s commodity fetish and how Kittler posits human beings as …

Human Material in the Communication of Capital

Scroll to Top