Heimat

Werke Band 5.1 Zeitgeist, Geisterzeit – Texte (1985-1986)

Auch diesmal hat die angebliche Liebe zur Heimat, zur Tradition, zum Brauchtum und zu den (anderen) kleinen Leuten nicht dazu geführt, daß man nun gemeinsam seine Flitterwochen an langen Holztischen in großen Festzelten feiert, um dort zu schunkeln, aus Leibeskräften …

Werke Band 5.1 Zeitgeist, Geisterzeit – Texte (1985-1986)

Heimat ist konstitutiv imaginär und fremd.

Das Blut-und Boden-Geraune, das verzweifelte Anbeten der Heimat, die Liebe zu Wellness- und Naturreservaten, zu den Trümmerfrauen und zum Exzess der Arbeit – dieses explosive Gemisch auf Gefühlsduselei, landesüblicher Verklärung und Brutalität hat längst auch bei den Linken Einzug gehalten. …

Heimat ist konstitutiv imaginär und fremd.

Scroll to Top