Postkeynesianismus

Zu Jan Toporowskis “Credit and Crisis from Marx to Minsky” (3)

Im nächsten Abschnitt konfrontiert Toporowski die Theorien von Steindl und Kalecki zur finanziellen Instabilität mit neueren Theorieansätzen des Postkeynesianismus. Für Kalecki war die Realisierung von Profiten von sowohl von den Ausgaben der Kapitalisten für Investitionen als auch ihren Ausgaben für …

Zu Jan Toporowskis “Credit and Crisis from Marx to Minsky” (3)

Bemerkungen zu Anwar Shaikh`s „Capitalism: Competition, Conflict, Crises“ (4)

Ein Kapitel widmet Shaikh dem postkeynesianischen Ökonom Michal Kalecki. (Kalecki lässt sich der europäischen Gruppe von Postkeynesianern um Robinson, Kaldor, Kahn und Harcourt zurechnen, die von Sraffa kommend sich wenig um die Finanzökonomie kümmern.) Kalecki geht wie Keynes davon aus, …

Bemerkungen zu Anwar Shaikh`s „Capitalism: Competition, Conflict, Crises“ (4)

Scroll to Top