Minsky

ZU Robert meisters neuem Buch “Justice is an Option” (6) – Eine Umwertung der Finanzmärkte

In der Mitte des 20. Jahrhunderts bestand das Problem der Finanzierung größerer Gerechtigkeit in der Verfolgung einer umverteilenden Steuerpolitik und wachsenden Staatsausgaben. Der öffentliche Sektor war derjenige, der soziale Güter produzierte und konsumierte. Selbst für Ökonomen wie Friedman war es …

ZU Robert meisters neuem Buch “Justice is an Option” (6) – Eine Umwertung der Finanzmärkte

Zu Jan Toporowskis “Credit and Crisis from Marx to Minsky” (3)

Im nächsten Abschnitt konfrontiert Toporowski die Theorien von Steindl und Kalecki zur finanziellen Instabilität mit neueren Theorieansätzen des Postkeynesianismus. Für Kalecki war die Realisierung von Profiten von sowohl von den Ausgaben der Kapitalisten für Investitionen als auch ihren Ausgaben für …

Zu Jan Toporowskis “Credit and Crisis from Marx to Minsky” (3)

Zu Jan Toporowskis “Credit and Crisis from Marx to Minsky” (2)

Toporowski widmet ein Kapital dem eher unbekannten polnischen Ökonomen Marek Breit, der u.a. den Begriffen der Unsicherheit und des Risikos hinsichtlich unternehmerischer Entscheidungen, wie wir das am Ende des ersten Abschnitts angesprochen haben, einen breiteren Platz in seiner Theorie einräumt. …

Zu Jan Toporowskis “Credit and Crisis from Marx to Minsky” (2)

Zum Thema der „produktiven Kreditschöpfung“

Viele sogenannte Finanz-„Experten“ wurden vom Ausbruch der Finanzkrise 2007/08 auf dem völlig falschen Fuß erwischt. Zu jenen Zeitgenossen, die vom Ausbruch der Finanzkrise keineswegs auf dem falschen Fuß erwischt wurden, sondern ganz im Gegenteil: die sie prognostiziert hatten, ehe sie …

Zum Thema der „produktiven Kreditschöpfung“

Crisis Theory: The Decline of Capitalism As The Growth of Expensive and Fragile Complexity

It’s an empirical fact that the economy experiences business cycles, in other words, oscillations between booms and busts.  Furthermore, many argue that the economy is experiencing a secular decline. For example, productivity across all industries has decreased since the 1970s. …

Crisis Theory: The Decline of Capitalism As The Growth of Expensive and Fragile Complexity

Capital and Time. For a New Critique of Neoliberal Reason

  Introduction: Beyond the Critique of Speculation This introductory chapter discusses the shortcomings of the heterodox critique of financial speculation as an irrational divergence from real values. It argues that the capitalist subject speculates not in defiance of fundamental values …

Capital and Time. For a New Critique of Neoliberal Reason

A Critique of the Critique of Finance: Critics of neoliberal capitalism rarely recognize the productive power of speculation

If there is one theme that unites the various critiques of contemporary finance, it is the emphasis on its speculative character. Financial growth is said to be driven not by the logic of efficient markets, but rather by irrational sentiment, …

A Critique of the Critique of Finance: Critics of neoliberal capitalism rarely recognize the productive power of speculation

Orthodoxy of the Neoclassical Synthesis: Minsky’s Capitalism Without Capitalists, Capital Assets, and Financial Markets

During the very years when orthodoxy turned Keynesianism on its head, extolling Reaganomics and Thatcherism as adequate for achieving stabilisation in the epoch of global capitalism, Minsky (Stabilizing an Unstable Economy) pointed to the destabilising consequences of this approach. The …

Orthodoxy of the Neoclassical Synthesis: Minsky’s Capitalism Without Capitalists, Capital Assets, and Financial Markets

Scroll to Top