Marxismus

Hot Marx. Wie in der Klimakatastrophe aus dem Marxismus wieder eine Theorie des Aufstands wird

In den 1990er Jahren konnte eine Freundin noch scherzen: »Bis Ihr Marxisten die ökologische Katastrophe theoretisch korrekt eingeordnet habt, wird die Menschheit längst vom Planeten verschwunden sein.« Ich habe damals mit ihr gelacht, die Bemerkung aber damit auch ein bisschen …

Hot Marx. Wie in der Klimakatastrophe aus dem Marxismus wieder eine Theorie des Aufstands wird

Verschuldung – Schuld und Schulden

Seit geraumer Zeit schon tritt im postfordistischen Kapitalismus eine Regierungstechnik bzw. Governance in den Vordergrund, die Schulden heißt. (Vgl. Lazzarato 2012: 39f.) Es handelt sich hier um ein Dispositiv, das die maschinelle Fabrikation von ökonomischen Schulden betreibt, indem es die …

Verschuldung – Schuld und Schulden

Imperialismus, Staatsfaschisierung und Kriegsmaschinen des Kapitals (interview in der Pravda)

Mit dem Neoliberalismus wurde der Prozess der Vereinnahmung der Kriegsmaschinerie und des Staates durch das Kapital  vollständig umgesetzt. Der integrierte globale Kapitalismus ist die Axiomatik der Kriegsmaschine des Kapitals, die in der Lage ist, die militärische Deterritorialisierung des Staates der …

Imperialismus, Staatsfaschisierung und Kriegsmaschinen des Kapitals (interview in der Pravda)

Bemerkungen zu Lazzaratos “Capital hates Everyone” (3)

Subjektivität“ ist keine exklusive Eigenschaft des Menschen, aber sie ist im Menschen und in der Maschine auf unterschiedliche Weise verteilt. „Es gibt etwas Lebendiges im technischen Ensemble“, sagt Simondon, und Guattari spricht von einer „Proto-Subjektivität“ der Maschine, einer singulären Macht …

Bemerkungen zu Lazzaratos “Capital hates Everyone” (3)

Bemerkungen zu Lazzaratos “Capital hates Everyone” (2)

Die Kontrolle der Ströme und die Hierarchisierung der Bevölkerungen wird laut Lazzarato  weder durch die von Foucault beschriebene Biomacht noch durch die Thanatopolitik, sondern durch den Krieg gegen die Bevölkerungen geführt. Dieser Ausdruck scheint passender zu sein, weil er eine …

Bemerkungen zu Lazzaratos “Capital hates Everyone” (2)

Bemerkungen zu Lazzaratos „Capital hates Everyone“ (1)

Maurizio Lazzarato spricht in seinem neuen Buch „Capital hates Everyone“ von apokalyptischen“ Zeiten und der asymmetrischen Alternative „Faschismus oder Revolution“, asymmetrisch, insofern die Fakten von neofaschistischen, sexistischen, rassistischen Kräfte geschaffen würden und der revolutionäre Bruch im Moment allenfalls eine Hypothese …

Bemerkungen zu Lazzaratos „Capital hates Everyone“ (1)

Kritik des Konzepts der abstrakten Arbeit

Abstrakte Arbeit Dem Versuch der marxistischen Ökonomen, dem Begriff der abstrakten Arbeit (in Relation zu dem der konkreten Arbeit) endgültig habhaft zu werden, ist natürlich die Marx’sche Kritik an der klassischen Nationalökonomie vorausgegangen, wobei deren Adepten sich in einen Zirkel …

Kritik des Konzepts der abstrakten Arbeit

ZU Robert meisters neuem Buch “Justice is an Option” (6) – Eine Umwertung der Finanzmärkte

In der Mitte des 20. Jahrhunderts bestand das Problem der Finanzierung größerer Gerechtigkeit in der Verfolgung einer umverteilenden Steuerpolitik und wachsenden Staatsausgaben. Der öffentliche Sektor war derjenige, der soziale Güter produzierte und konsumierte. Selbst für Ökonomen wie Friedman war es …

ZU Robert meisters neuem Buch “Justice is an Option” (6) – Eine Umwertung der Finanzmärkte

Derivate-Kommunismus oder Barbarei

Zu Marxens Zeiten erwuchs das proletarische Widerstandspotenzial nicht in erster Linie, wie sich das manche Marxisten immer noch gerne wünschen, aus dem Kampf gegen die Warenform, sondern es waren vielmehr die techno-ökonomischen Bedingungen des Übergangs vom Holz zur Kohle als …

Derivate-Kommunismus oder Barbarei

Scroll to Top