PhiloFiction

Ecstasy of the social: The masses. More social than the social.

1 Apr , 2020  

What is there beyond the end? Beyond the end extends virtual reality, the horizon of a programmed reality in which all our functions—memory, emotions, sexuality, intelligence— become progressively useless. Beyond the end, in the era of the trans-political, the transsexual, the trans-aesthetic, all our desiring machines become little spectacle machines, ...

, , ,

EconoFiction

The resonant Cavity of the Shopping Mall

4 Okt , 2019  

The Shopping Centre
Why should one still read Baudrillard today? Paradoxically, many of Baudrillard’s poststructuralist texts, which were rightly often perceived as science fiction texts, are dated, and some of his texts, apart from the fact that there are general doubts about his simulation theory, are really no exception.1 However, ...

, , , ,

EconoFiction

Im Resonanzraum der Supermärkte

10 Aug , 2019  

Das Einkaufszentrum

Warum heute noch Baudrillard lesen? Sicherlich sind heute viele der poststrukturalistischen Texte, die oft genug als Science-Fiction-Texte wahrgenommen wurden, paradoxerweise »dated«, und manche der Texte von Baudrillard, sieht man einmal davon ab, dass es generelle Zweifeln an seiner Simulationstheorie gibt, sind da wirklich keine Ausnahme.1 Aber doch sind ...

, , , , , , ,

NonMusic

Kulturindustrie – Die Hölle auf Erden (Ultrablack of Music 9)

5 Jan , 2019  

In der Abwandlung eines Baudrillard-Zitats, das auf den unendlich wählenden Wähler gemünzt ist, könnte man schreiben: Die Kulturindustrie berieselt und enerviert zugleich das erregte und zugleich erschöpfte Nervensystem, lässt die Leute hören, bis sie selbst immer öfter hören wollen, und sie würden am liebsten noch viel mehr hören. Was nicht ...

, , , ,

Biopolitics, Mashines

The Hedonistic Imperative: The Seduction of Hypercapitalism

28 Nov , 2018  

The unlikely parable that Xenophon relates  between Socrates and their mutual friend Aristippus of Cyrene serves as a lead in to the subject of this post. Socrates had observed his friend Aristippus for some time and felt that the young man needed a little guidance. He remonstrated Aristippus for his ...

, , , , , , ,

Biopolitics, Necropolitics

Bemerkungen zu Stieglers „Automatic Society. The Future of Work“ (3)

26 Jul , 2017  

Im dritten Kapitel seines Textes vollzieht Stiegler im wesentlichen Jonathans Crays Beschreibungen des heute ubiquitären 24/7-Taktes im Rahmen eines globalisierten Kapitalismus nach. Also folgen wir ihnen.

Ein 24/7-System generiert andauernd asoziale Modelle eines automatisierten Funktionierens – die Kalkulation, Quantifizierung und Verwertung des Lebendigen, Motoriken der Verwertung, die jedoch unerkennbar lassen ...

, , , , , , ,

Biopolitics

Der heutige Mensch hat die Vitalität eines Regenwurms

20 Jul , 2017  

Adorno schreibt den Kunstwerken eine Vitalität, ja sogar Subjektivität zu, insofern es als ein sich entfaltendes Subjekt der Erfahrung fungiert und sich autopoetisch zu entfalten hat. Diese vitalistische Ansicht zeigt sich, wenn Adorno von den Kunstwerken spricht, sie „altern, erkalten, sterben“, sie seien „Leben sui generis“, Im spekulativen Realismus wird ...

, , , , , ,

Documentation, Lexicon

Selected Writings

14 Jul , 2017  

The human species is doubtless the only one to have invented a specific mode of disappearance that has nothing to do with Nature’s law.

 

pdf here

Foto: Bernhard Weber

  ...

, , , , , ,

NonPolitics

Wahlen – der blitzende Anus der Versprechungen

11 Jun , 2017  

Auch Baudrillard kommt in die Jahre: Er schreibt: “Die Leute wollen wählen, sie wollen immer öfter wählen, und sie würden am liebsten noch viel mehr wählen … Man entledigt sich seiner durch einen Exzess (nicht durch Ablehnung, sondern durch eine Verdauungsstörung) – das ganze System wird in einen riesigen Wanst ...

, ,

NonPolitics

Der Sieg des Terrorismus

19 Mai , 2017  

Für Baudrillard waren die Anschläge auf das World Trade Center das erste und das letzte symbolische Ereignis von globaler Bedeutung. Mit dem World Trade Center hat der Terrorismus das Zentrum des weltweit bestehenden westlichen Imperialismus zerstört.

Die terroristischen Ereignisse danach haben nicht mehr diese Dimension erreicht, sie haben nur noch ...

, , , , , ,

Documentation

Wir zitieren nur noch die, die wir lieben – Baudrillard

21 Apr , 2017  

“So verschafft uns eine Reihe von Unglücksfällen oder Mißerfolgen auf eine rästelhafte Weise Erleichterung. Ein Unfall, das ist negativ. Zwei davon , das ist ambivalent. Drei oder vier hintereinander, das ist erhebend. Diese Hartnäckigkeit des Geschicks gefällt uns, sie beweist, daß wir zu einem Fixierungs- und Kristallationspunkt geworden sind, daß ...

NonPolitics

10 Thesen zur Politik

17 Feb , 2017  

1) Machiavelli, der tiefgründigste politische Theoretiker der Bourgeoisie, verstand als erster, dass die politischen Beziehungen nicht das Resultat eines Unfalls oder einer Begegnung, sondern notwendigerweise antagonistisch sind, und Dominanz und Unterwerfung alle politischen Formen und Praxen bestimmen. Nichtsdestotrotz konnte Machiavelli nicht sehen, dass der politische Antagonismus auf der kapitalistischen Produktionsweise ...

, , , , ,