Kapitalisierung

Zu “Debt as Power” von Robbins/Di Muzio (1)

Wir wollen hier einige Aspekte des Buchs “Debt as Power” von Robbins/Di Muzio betrachten. Ohne andere Aspekte des Sozialen herunterspielen zu wollen, behaupten die Autoren in der Folge von Bichler/Nitzan, dass im Kapitalismus die soziale Reproduktion größtenteils auf der Logik …

Zu “Debt as Power” von Robbins/Di Muzio (1)

Anmerkungen zu Szepanskis Kapitalisierung 1 & 2 & Non-Marxismus

Erkenntnisse/Thesen -Methodologische philosophische Voraussetzungen beinhalten eine Verengung des Blickwinkels auf das Kapital, z.B. verstellt die Priorisierung der Arbeitskraft die Möglichkeit eines maschinellen Mehrwerts, ist Dialektik nicht offen für Sprünge, Brüche etc… -Kapital ist zu begreifen als „prozessierende Differenz“, d.h. Differenzproduktion …

Anmerkungen zu Szepanskis Kapitalisierung 1 & 2 & Non-Marxismus

Scroll to Top