non-Rhythm

Sampling-in-der-letzten-Instanz (Ultrablack of Music 6)

Eine Rhythmacht ist instabil, ihre Theorie ist auf das Ereignis bezogen, sodass die Axiome der Nicht-Musikologie immer vorläufig sind, während gleichzeitig ihre theoretische Praxis von den Samples abhängig ist, die zur Verfügung stehen, und zugleich durch die Schaffung neuer Samples …

Sampling-in-der-letzten-Instanz (Ultrablack of Music 6)

Rhythmus und Zeit (Ultrablack of Music 3)

Das Musik-Ereignis konstruiert die Zeit und seine Parameter konstituieren sich durch die Zeit: Dem Rhythmus inhäriert eine gequantelte, intensiv-variable und wellenförmige Zeit; eine Zeit, die durch Echos und das Klonen von Echos auch verschleppt werden kann, durch Hallblöcke gebrochen und …

Rhythmus und Zeit (Ultrablack of Music 3)

Non-Musicology (from) Rhythm

A sequence of non-musicological praxis corresponding to phases of Non-musicology: Marked by a rebellious apprenticeship in experimental music, the first period of non-musicological praxis is not thoroughly non-musical. Throughout Musicology ?, terribly uncreative secondary works of experimental music were composed. …

Non-Musicology (from) Rhythm

Scroll to Top