Kapital

Logistifizierungen

Pandemie und Unplanbarkeit … Auch wenn das experimentelle Regieren wie Staatshandeln erscheint, das Maßnahmen nicht immer und zwangsläufig im Namen der Wirtschaft durchsetzt, ist es doch mit einer sich transformierenden und dominant werdenden ökonomischen Wachstumsdynamik absolut kompatibel. Denn Wachstum löst …

Logistifizierungen

Der große Crash

Einige Anmerkungen zu den Wohnungsmärkten in China und was dies über die allgemeine wirtschaftliche Realität aussagt Kontext einer Krise Mit dem drohenden Zusammenbruch des Immobilienkonglomerats Evergrande rückt der chinesische Immobilienmarkt, dessen Wert auf mindestens 52 Billionen Dollar geschätzt wird, in …

Der große Crash

Imperialismus, Staatsfaschisierung und Kriegsmaschinen des Kapitals (interview in der Pravda)

Mit dem Neoliberalismus wurde der Prozess der Vereinnahmung der Kriegsmaschinerie und des Staates durch das Kapital  vollständig umgesetzt. Der integrierte globale Kapitalismus ist die Axiomatik der Kriegsmaschine des Kapitals, die in der Lage ist, die militärische Deterritorialisierung des Staates der …

Imperialismus, Staatsfaschisierung und Kriegsmaschinen des Kapitals (interview in der Pravda)

Bemerkungen zu Lazzaratos “Capital hates Everyone” (2)

Die Kontrolle der Ströme und die Hierarchisierung der Bevölkerungen wird laut Lazzarato  weder durch die von Foucault beschriebene Biomacht noch durch die Thanatopolitik, sondern durch den Krieg gegen die Bevölkerungen geführt. Dieser Ausdruck scheint passender zu sein, weil er eine …

Bemerkungen zu Lazzaratos “Capital hates Everyone” (2)

Bemerkungen zu Lazzaratos „Capital hates Everyone“ (1)

Maurizio Lazzarato spricht in seinem neuen Buch „Capital hates Everyone“ von apokalyptischen“ Zeiten und der asymmetrischen Alternative „Faschismus oder Revolution“, asymmetrisch, insofern die Fakten von neofaschistischen, sexistischen, rassistischen Kräfte geschaffen würden und der revolutionäre Bruch im Moment allenfalls eine Hypothese …

Bemerkungen zu Lazzaratos „Capital hates Everyone“ (1)

Die “ökologische Transformation” zwischen dem Kommando des Kapitals, der Erosion des Subjekts und neuen Antagonismen

Eine Übersetzung von Sūnzǐ Bīngfǎ aus Italien, die auf Effimera veröffentlicht wurde. Der „ökologische Übergang“ hat plötzlich eine nie dagewesene Zentralität innerhalb der italienischen institutionellen Politik erlangt. Er ist in erster Linie als ein neues Feld des wirtschaftlichen Aufschwungs konfiguriert, geprägt von …

Die “ökologische Transformation” zwischen dem Kommando des Kapitals, der Erosion des Subjekts und neuen Antagonismen

Kritik des Konzepts der abstrakten Arbeit

Abstrakte Arbeit Dem Versuch der marxistischen Ökonomen, dem Begriff der abstrakten Arbeit (in Relation zu dem der konkreten Arbeit) endgültig habhaft zu werden, ist natürlich die Marx’sche Kritik an der klassischen Nationalökonomie vorausgegangen, wobei deren Adepten sich in einen Zirkel …

Kritik des Konzepts der abstrakten Arbeit

ZU Robert meisters neuem Buch “Justice is an Option” (5) – Eine Umwertung der Finanzmärkte

Im nächsten Abschnitt versucht Meister Instrumente zu entwickeln, mit denen nach Gerechtigkeit suchende Bewegungen Geldbeträge extrahieren könnten, um wiederum Liquidität für sich zu erzeugen, was Regierungen, die kaum an Gerechtigkeit interessiert sind, kaum tun wollen. So könnten die Bewegungen zum …

ZU Robert meisters neuem Buch “Justice is an Option” (5) – Eine Umwertung der Finanzmärkte

ZU Robert meisters neuem Buch “Justice is an Option” (2) – Eine Umwertung der Finanzmärkte

Meister fragt, warum man in einer Welt, die durch die Finance dominiert wird, in die Zukunft mit den Augen von Marx schauen sollte? Die Antwort besteht darin, dass die Extraktion des Mehrwerts in der Produktion den Sinn hatte, diesen als …

ZU Robert meisters neuem Buch “Justice is an Option” (2) – Eine Umwertung der Finanzmärkte

ZU Robert meisters neuem Buch „Justice is an Option“ (1) – Eine Umwertung der Finanzmärkte

Robert Meister Buch Justice is an Option ist ein äußerst wichtiger Versuch, die Theorie der aktuellen Finance mit linken politischen Optionen in Verbindung zu bringen, die unter anderem auf eine Theorie der Gerechtigkeit unter Einbeziehung der Finance abzielen. Meister will …

ZU Robert meisters neuem Buch „Justice is an Option“ (1) – Eine Umwertung der Finanzmärkte

Scroll to Top