funktioneller Psychopath

Der funktionelle Psychopath – Wahn von der Stange (erweiterte Fassung)

Der funktionelle Psychopath – Wahn von der Stange Die seit dem Jahre 1980 im Zuge der neoliberalen Transformationen stattfindenden Umstrukturierungen waren es auch, die das finanzialisierte Risikosubjekt in die Individuen introjizierten, womit der autoritäre Charakter und der narzisstische Typus schleichend, …

Der funktionelle Psychopath – Wahn von der Stange (erweiterte Fassung)

Der funktionelle Psychopath – der Wahn von der Stange

Der im Zeitalter des Posthumanismus lebende letzte Mensch, ein kleines und scheinbar zähes Monster, das in seiner Unersättlichkeit nicht nur alles haben, sondern es auch sofort haben will, lässt sich seinen stets zu organisierenden Lebensprofit aber gerne auch vom großen …

Der funktionelle Psychopath – der Wahn von der Stange

Die herrschenden Klassen und ihre Eliten: Eine Bande von funktionellen Psychopathen

Auszüge aus einem kommenden Buch: Dabei verliert der zukünftig zu realisierende Wert des Lebens, oder, um es anders zu bezeichnen, der Performancelebenswert des Lebens, keineswegs an Bedeutung, aber das Leben bleibt immer auch an das Gegenwartswert und an das Genießen …

Die herrschenden Klassen und ihre Eliten: Eine Bande von funktionellen Psychopathen

Am Ende des Metabolismus / Über die irre Himmelfahrt des Kapitalozäns

Warum Leute reich werden und bleiben ist bereits hinlänglich gesagt. Brechts Diktum, dass Armut und privater Reichtum miteinander funktional verbunden sind, dass der private Reichtum Einzelner auf der relativen Verarmung der Vielen beruht, ist allgemein geläufig. Marx unterstrich, dass das …

Am Ende des Metabolismus / Über die irre Himmelfahrt des Kapitalozäns

Der letzte Mensch ist ein (funktioneller) Psychopath

Aus: Laika/Non.Derivate 004: Wahn-Aggreate. Illusionsabfälle und Kadaver-Subjektivität Den für einen im Zeitalter des Posthumanismus lebenden letzten Menschen stets zu organisierenden Lebensprofit könnte man beschönigend auch die Nutzenmaximierung des letzten Lebensproduzenten nennen, eines kleinen Monsters, das in seiner Unersättlichkeit nicht nur …

Der letzte Mensch ist ein (funktioneller) Psychopath

Mbembe: Nanorassismus und Narkotherapie

Für Felix Guattari schien schon zu Beginn des Zeitalters der digitalisierten Mobilität in den 1980er Jahren sonnenklar, dass großen Teilen der Bevölkerung, die wir heute die globale Surplusbevölkerung nennen, »eine Ecke auf dem Planeten zugewiesen wird, der zu einer globalen …

Mbembe: Nanorassismus und Narkotherapie

24/7: Sleepless Soldiers and the Psychopathy of Civilization

On first reading Johnathan Crary’s new book 24/7: Late Capitalism and the Ends of Sleep  I wondered if I’d shifted into some dark  psychopathic journey into the heart of darkness where citizens have become machines, augmented cyborgs in a sleepless universe of …

24/7: Sleepless Soldiers and the Psychopathy of Civilization

Psychopathologien vom Standpunkt des Subjekts gedacht

Anmerkungen zu „DER FUNKTIONELLE PSYCHOPATH – ZIVILISIERTE BARBAREI IM SPÄTKAPITALISMUS. ERSTE THESEN von Achim Szepanski“ Anmerkungen zu These 2) Warum viele in der Tretmühle der Inwertsetzung verbleiben Aus Sicht der Kritischen Psychologie ist Denken und Handeln durch gesellschaftliche Bedingungen und …

Psychopathologien vom Standpunkt des Subjekts gedacht

Der funktionelle Psychopath – zivilisierte Barbarei im Spätkapitalismus. Erste Thesen

1) Mit jeder zukünftigen Generation wird die Zahl der Überzähligen, also derjenigen, die für das Kapital nutzlos sind, höher werden. Die zukünftigen Automationsschübe werden die Zahl der Beschäftigten in den Zentren des Kapitalismus weiter senken und gleichzeitig mutiert die Lohnarbeit …

Der funktionelle Psychopath – zivilisierte Barbarei im Spätkapitalismus. Erste Thesen

Scroll to Top