EconoFiction

Zur Frage der Immobilienspekulation (2)

13 Jul , 2018  

Wir haben in Teil 1 kurz umrissen, dass Häuser und Wohnungen heute Finanzanlagen darstellen. Wir wollen das nun konkretisieren. Die Beziehung zwischen Immobilien- und Finanzsektor ist nicht neu, bilden Hypotheken doch für den Kauf von Immobilien schon lange ein wichtiges Element. Seit dem Jahr 2000 und spätestens seit dem Finanzcrash ...

, , , , , , , , ,

EconoFiction

Globales Festgelage des monetären Kapitals

31 Mai , 2018  

Der Labelbetreiber, Musiker und Theoretiker Achim Szepanski sieht in die Zukunft der Maschinisierung: Die planetarische Arbeiterklasse habe den Tisch gedeckt, der übermorgen von Robotern abgeräumt werde.

Interview Von
Peter Nowak

Angesichts der vielen Neuerscheinungen zum 200. Geburtstag könnte man sagen: Marx lebt. Ein gutes Zeichen für Menschen, die sich nicht ...

, , , , , ,

NonMusic

Techno-Kunst und Derivat

30 Mai , 2018  

Laut McKenzie Wark fungiert das Kunstwerk heute als ein Derivat seiner Simulation. (Wark 2016) Wir würden eher sagen, es fungiert in seiner Verbreitungsweise und Diskursivierung ähnlich einem Derivat. Es gibt verschiedene Arten der Simulation; es kann ein MP3 sein, das mit einem Text an ein Label verschickt wird. Das Label ...

, , , , ,

EconoFiction

Momentum of Accelerated Capital

14 Mai , 2018  

Distinct types of high frequency trading firms include independent proprietary firms, which use private funds and specific strategies which remain secretive, and may act as market makers generating automatic buy and sell orders continuously throughout the day. Broker-dealer proprietary desks are part of traditional broker-dealer firms but are not related ...

, , ,

EconoFiction

Zum Buch “Kapital und Macht im 21. Jahrhundert”

5 Mai , 2018  

Nach den umfangreichen Werken Kapitalisierung I und II und Non-Marxismus legt Achim Szepanski im Hamburger Laika Verlag nun sein bislang zugänglichstes Werk vor, Kapital und Macht im 21. Jahrhundert. Das als Einführung in die hier finanzielles Kapital genannte Thematik konzipierte Buch ist mit 335 Seiten dafür fast etwas lang ...

, , , , , , , ,

EconoFiction

Marx und der Kredit

27 Apr , 2018  

Als reine Form der »Veräußerlichung des Kapitalverhältnisses«, wie Marx schreibt, entstehen Geld- und Kapitalmärkte, die heute Tag für Tag bestätigen, dass Kreditgeld, Staatsanleihen und synthetische Wertpapiere als fiktives oder spekulatives Kapital die Ökonomie in letzter Instanz determinieren. Und wenn Vilém Flusser schreibt, dass der Holzlöffel zu einem blassen Schatten des ...

, , , , , , ,

EconoFiction

Kapital ist Finance – Grundlagen einer marxistischen Finanztheorie

20 Apr , 2018  

Die »Deregulierung der Finanzmärkte« seit den 1970er Jahren hat paradoxerweise gerade an ihnen selbst die Kapazitäten und die Nachfrage nach Regulierung, nach Regulierungsinstrumenten und nach Regulierungsagenturen ansteigen lassen. Die Stärkung von Marktmechanismen auf allen Ebenen bedarf einer Reihe von öffentlichen, substaatlichen und insbesondere privaten Unternehmen und Institutionen, die in ihrer ...

, , , , , , , , ,

Biopolitics, EconoFiction

Brian Massumis “On the Revaluation of Value” (6)

27 Mrz , 2018  

Die Frage der Normen und der Macht ist sehr kompliziert; es gibt keinen singulären Machtmodus, sondern deren viele. Man muss die verschiedenen Formen der Vereinnahmung durch die Macht und das Verhältnis der Formen zueinander diskutieren. Das Kapital ist selbst ein Machtmodus, der andere Machtformen integriert, ohne sie gänzlich auszuradieren; es ...

, , , , , , , ,

Biopolitics, EconoFiction

Brian Massumis “On the Revaluation of Value” (5)

24 Mrz , 2018  

Massumi mutmaßt nun, dass eine alternative Ökonomie, die bestimmte Momente aus den Modellen der Finance heraus reißt, auch die Logik der Derivate »postkapitalisieren« könnte, wenn man die Finance mit dem Mehrwert-des-Lebens verbindet, der jenseits des Produktivismus und dem Dogma der Arbeit liegt. Solch ein Projekt würde sich definitiv dem Paradigma ...

, , , ,

EconoFiction

Brian Massumis “On the Revaluation of Value” (4)

19 Mrz , 2018  

Um den Wert wiederzugewinnen muss man sich jenseits des Regimes der Urteile bewegen und das heißt als erstes ihn von der Quantifizierung entkoppeln, womit er als ethisch, qualitativ und innerweltlich ausgewiesen werden kann. Eine neue Ethik ist relational und ökologisch im weitesten Sinne.

Die Lohnarbeit ist nur ein Beispiel für ...

, , , , , ,

EconoFiction

BEYOND THE CRITIQUE OF SPECULATION

17 Mrz , 2018  

In this talk I’d like to introduce my new book Capital and Time: For a New Critique of Neoliberal Reason. I will focus on one of the key themes of the book: the question of speculation.

If there is one thing that unites the different political economy critiques of the ...

, , , ,

EconoFiction

Reinventing Marx for an Age of Finance

15 Mrz , 2018  

Abstract

This essay accounts for the production of specifically financial products such as hedges, focusing on how and why their liquidity adds value through a critical re-reading of Marx’s account of relative surplus value in the production of commodities. It then considers the political implications of its restatement of Marx’s ...

, , , , , , ,

EconoFiction

Brian Massumis “On the Revaluation of Value” (2)

13 Mrz , 2018  

Das Problem des Exzesses (das Kapital und sein Potenzial) kehrt zurück, wenn es um den Mehrwert geht bzw. um das Kapital in der Qualität des Geldes. Hier ist der Mehrwert als der Effekt eines sich vermehrenden Umschlags des Kapitals gegenüber dem Wert primär, während der Profit sozusagen die punktuelle numerische ...

, , , , , , ,

EconoFiction

Capital and Time. For a New Critique of Neoliberal Reason

6 Mrz , 2018  

 

Introduction: Beyond the Critique of Speculation

This introductory chapter discusses the shortcomings of the heterodox critique of financial speculation as an irrational divergence from real values. It argues that the capitalist subject speculates not in defiance of fundamental values but precisely because it has none to fall back on. ...

, , , , , , , ,

EconoFiction

A Critique of the Critique of Finance: Critics of neoliberal capitalism rarely recognize the productive power of speculation

23 Feb , 2018  

If there is one theme that unites the various critiques of contemporary finance, it is the emphasis on its speculative character. Financial growth is said to be driven not by the logic of efficient markets, but rather by irrational sentiment, “animal spirits” that do not respect fundamental values.

Emphasizing the ...

, , , , , ,