featured

Félix Guattari: Origins in Trotskyism and Psychoanalysis

Félix Guattari is well-known for his philosophical works, co-authored with Gilles Deleuze. However, his early work has only become available in the Anglophone world recently. Guattari’s earlier inheritance from Trotskyism and from Lacanian psychoanalysis presents an important backdrop to his …

Félix Guattari: Origins in Trotskyism and Psychoanalysis

LiPumas “The Social Life of Financial Derivatives” (4)

Das zentrale Argument, das LiPuma in dem Abschnitt über die Temporalität des spekulativen Kapitals herausarbeitet, besagt, dass die Derivatmärkte selbstreferenziell eine zeitliche Progression in Gang setzen, mit der das abstrakte Risiko bis zu einem Level vorangetrieben wird, an dem selbst …

LiPumas “The Social Life of Financial Derivatives” (4)

Economy and Power of the Net: Interview with Geert Lovink

24/7 metric and algorithmic governance are important features characteristic of automated and financialised capital that Jonathan Cray and Berns/ Rouvrey understand also as a new kind of technological performativity. In his book “Social Media Abyss” Geert Lovink – founding director …

Economy and Power of the Net: Interview with Geert Lovink

Foraminifederalogie contra Non-Ökonomie. Teil 2: Bedingungsloser Grundbesitz, spekulativer Kommunismus und politische Negativierung

Anna Newspeak: Wir wollten noch näher über Derivate-Kommunismus und bedingungslosen Grundbesitz sprechen. Was ist für dich der sogenannte Derivate-Kommunismus? Achim Szepanski: A-Mathematisch wird der Derivate-Kommunismus folgendermaßen angeschrieben: Eine komplexe Zahl besitzt zwei Teile: einen realen Teil und einen imaginären Teil, …

Foraminifederalogie contra Non-Ökonomie. Teil 2: Bedingungsloser Grundbesitz, spekulativer Kommunismus und politische Negativierung

Eine leninistische Geste heute: Gegen die populistische Versuchung

Populismus ist keine spezifische politische Bewegung, sondern das Politische in reinster Form: die »Inflektion« des sozialen Raumes, die jeden politischen Inhalt betreffen kann. Seine Elemente sind rein formal, transzendental, nicht ontisch: Populismus ereignet sich, wenn eine Reihe besonderer »demokratischer« Forderungen …

Eine leninistische Geste heute: Gegen die populistische Versuchung

Der Riot als Teil der globalen Zirkulationskämpfe (1)

“Sich den Gewalttätigen gegenüber der Gewalt zu enthalten heißt sich zu ihrem Komplizen zu machen. Wir haben nicht die Wahl zwischen Unschuld und Gewalt, sondern nur zwischen verschiedenen Formen der Gewalt … Die Gewalt ist die allen Regimen gemeinsame Ausgangssituation. …

Der Riot als Teil der globalen Zirkulationskämpfe (1)

Die globalen Wertschöpfungsketten und das globale Proletariat

Die Automation, deren Anwendung heute ohne den umfassenden Einsatz von Informationstechnologien allerdings nicht möglich wäre, ist seit den 1980er Jahren eine wesentliche technologische Komponente der neuen internationalen Dynamik der Kapitalakkumulation, wobei weltweit einerseits sogar neue Arbeitsplätze geschaffen (vor allem in …

Die globalen Wertschöpfungsketten und das globale Proletariat

Dead Detroit Lies Dreaming: Techno (Anti-) Accelerationism

Detroit may not be dead, but the corpse has already been consumed. Detroit is the site for symmetrical fantasies of dystopian social collapse and urban disintegration, on the one hand, and utopian urban gardening and the ‘greening’ of post-Fordism, on …

Dead Detroit Lies Dreaming: Techno (Anti-) Accelerationism

Der Sieg des Terrorismus

Für Baudrillard waren die Anschläge auf das World Trade Center das erste und das letzte symbolische Ereignis von globaler Bedeutung. Mit dem World Trade Center hat der Terrorismus das Zentrum des weltweit bestehenden westlichen Imperialismus zerstört. Die terroristischen Ereignisse danach …

Der Sieg des Terrorismus

Anmerkungen zu Szepanskis Kapitalisierung 1 & 2 & Non-Marxismus

Erkenntnisse/Thesen -Methodologische philosophische Voraussetzungen beinhalten eine Verengung des Blickwinkels auf das Kapital, z.B. verstellt die Priorisierung der Arbeitskraft die Möglichkeit eines maschinellen Mehrwerts, ist Dialektik nicht offen für Sprünge, Brüche etc… -Kapital ist zu begreifen als „prozessierende Differenz“, d.h. Differenzproduktion …

Anmerkungen zu Szepanskis Kapitalisierung 1 & 2 & Non-Marxismus

Scroll to Top