NonPolitics

Theses Towards a Critique of Democracy

12 Jun , 2017  

Democracy
  • Democracy is a method of political organization in which each participant in the organization either directly or indirectly (through delegates or representatives) participates in the collective decision-making of said organization through voting. The verdict reached by the majority supervenes on the minority: all members of the political organization must
...

, , ,

NonPolitics

Wahlen – der blitzende Anus der Versprechungen

11 Jun , 2017  

Auch Baudrillard kommt in die Jahre: Er schreibt: „Die Leute wollen wählen, sie wollen immer öfter wählen, und sie würden am liebsten noch viel mehr wählen … Man entledigt sich seiner durch einen Exzess (nicht durch Ablehnung, sondern durch eine Verdauungsstörung) – das ganze System wird in einen riesigen Wanst ...

, ,

EconoFiction, lost+found

The 1%, Exploitation and Wealth: Tim Di Muzio interviews Shimshon Bichler and Jonathan Nitzan

9 Jun , 2017  

Suggested citation:
Shimshon Bichler, Jonathan Nitzan and Tim Di Muzio (2012), ‘The 1%, Exploitation and Wealth: Tim Di Muzio interviews Shimshon Bichler and Jonathan Nitzan’, Review of Capital as Power, Vol. 1, No. 1, pp. 1-22.
The 1%, Exploitation and Wealth:
Tim Di Muzio interviews Shimshon Bichler and Jonathan Nitzan ...

, , , , ,

Necropolitics

Ecstasy of the social: The masses. More social than the social.

9 Jun , 2017  

What is there beyond the end? Beyond the end extends virtual reality, the horizon of a programmed reality in which all our functions—memory, emotions, sexuality, intelligence— become progressively useless. Beyond the end, in the era of the trans-political, the transsexual, the trans-aesthetic, all our desiring machines become little spectacle machines, ...

, , , , ,

Necropolitics

The Suicidal Civilization: Technopessimism and the Coming Collapse

8 Jun , 2017  

…suicide is the decisive political act of our times.
― Franco “Bifo” Berardi, Precarious Rhapsody
It is not worth the bother of killing yourself, since you always kill yourself too late.
― Emile Cioran, The Trouble with being Born Base materialism begins in the tomb, a world of death that ...

, , , , ,

NonPolitics

Rekonstruktion einer Niederlage

8 Jun , 2017  

Anlässlich des 50. Jahrestages der Ermordung von Benno Ohnesorg sprachen wir auch mit Karl-Heinz Dellwo. Er ist ehemaliges Mitglied der RAF – heute ist er Mitbetreiber des Laika-Verlags. Wir sprachen mit ihm über die Erinnerung an den 2. Juni 1967 und die Einordnung des bewaffneten Kampfes in den Folgejahren. Interview ...

, , , ,

PhiloFiction

One, Two, Three, Four

7 Jun , 2017  

What are the most philosophically important numbers? Heidegger evokes the fourfold; Deleuze and Guattari a thousand (but it could have been more). For Badiou, the multiple plays its role, as does infinity. For Hegel the triad and the operation of the negative. For Irigaray it is sometimes two, and sometimes ...

, , , ,

lost+found

Was dem Humanen am fremdesten ist

5 Jun , 2017  

Der Musiker, Labelbesitzer, postmoderne Theoretiker, Herausgeber bei Suhrkamp, Schriftsteller und Deleuze/Guattari-Enthusiast Achim Szepanski veröffentlicht in diesen Tagen drei voluminöse Romane. Aber über was? Telepolis lauschte dem ambitionierten Autoren und gab ein paar Stichworte zum autopoietischen Monolog.   Herr Szepanski, um was geht es in Ihren drei Romanen?   Achim Szepanski: ...

, , , , , ,

Mashines

Im Taumel der Datenfluten (Big Data)

5 Jun , 2017  

Mit dem Begriff »Big Data« (vgl. Manovich 2012/ Mayer-Schönberger, Cukier 2013) verbindet man sowohl das exponentielle Wachstum der Datenmengen (Verdopplung innerhalb von zwei Jahren) als auch die dazugehörigen Aufzeichnungsmaschinen und Auswertungssysteme der Daten (IT-Lösungen und Management-Systeme), die staatliche, substaatliche und private Institutionen anwenden, um Mechanismen wie Kontrollverfahren, Kapitalverwertung und Machtbeziehungen ...

, , ,

EconoFiction, Necropolitics

Trump, der rechte Populismus und das finanzielle Kapital.

3 Jun , 2017  

Der Wahlsieg von Trump im Jahr 2016 war eine Antwort auf die Krise des Neoliberalismus und nicht primär eine Antwort auf gegenwärtige Bewegungen wie Occupy und die Anti-Globalisierungs-Bewegung, obgleich diese Bewegungen natürlich irgendwie mit der Krise verbunden sind. Die Strategien der herrschenden Parteien im Block an der Macht zielen immer ...

, , , , , , ,

GenericScience

Pataphor in Mechanism Design

3 Jun , 2017  

By contrast to Spinoza’s One-All, Laruelle’s notion of the One-in-One is a radical immanence (not ineffable, but ‘infinitely effable’), prior to difference and ontology, that determines all qualities in the last instance. By fiat, the One-in-One (A) has no ontology, so it can’t exist in the same ontology ...

, , , , ,

EconoFiction, NonPolitics

Der Imperialismus heute – Vor dem 4. Weltkrieg

2 Jun , 2017  

Die Dinge im Ofen der imperialistischen Rivalitäten wärmen sich zunehmend auf und nicht nur mehr nur an den Randzonen des imperialistischen Systems. Vielfach wurde in linken Analysen in der letzten Zeit von der Krise des Neoliberalismus, womit die Krise des imperalistischen Systemes gemeint ist, und von einer Rückkehr zum Nationalismus ...

, , , , , , ,

EconoFiction

Das Kapital des 21. Jahrhunderts – Zweite Notiz

1 Jun , 2017  

Schon für Marx besteht eine wichtige Konsequenz, die sich aus der Extraktion des Mehrwerts in der Warenproduktion ergibt, darin, den Mehrwert in das zu transformieren, was wir heute ein Asset nennen. Das Asset ist ein Mittel, mit dem der Mehrwert einerseits bewahrt und andererseits akkumuliert werden kann. Wenn das nicht ...

, , , , , ,

lost+found, NonPolitics

Willkommen in interessanten Zeiten!

1 Jun , 2017  

Dort, wo soziale Konflikte nicht gelöst werden können, sind sie, laut Žižek, »falsche« Konflikte, Konflikte, deren Koordinaten bestimmt sind von einer ideologischen Mystifikation. Diese Mystifikation kann der bürgerliche Eigentumsbegriff sein und der »freie Markt«. Das Problem der Armut ließe sich so nicht lösen. Hier müssen wir für einen ...

, ,

Mashines, PhiloFiction

Deleuze/Guattari: ‘Stop the World!’

31 Mai , 2017  

One of the things of profound interest in Castaneda’s books, under the influence of drugs, or other things, and of a change of atmosphere, is precisely that they show how the Indian manages to combat the mechanisms of interpretation and instill in the disciple a presignifying semiotic, or even an ...

, , , , , ,